Geschichtsfreunde Ruswil
Veranstaltungen
Die Geschichtsfreunde haben seit ihrer Gründung über 200 Vorträge, Begehungen und Ausflüge zur Orts- und Schweizergeschichte organisiert. Seit vielen Jahren stehen die Jahresaktivitäten jeweils unter einem Leitthema.
Jahresprogramm 2019 - Recht und Unrecht
Generalversammlung 2019 Samstag, 9. Februar, 17.00 Uhr, Kulturraum am Märtplatz, Ruswil
Dienstag, 09.04.19 Hexenverfolgung, Hexenprozesse und der Fall Anna Göldi 19.30 Uhr Dr. iur. Walter Hauser beleuchtet die Zeit der Hexenverfolgung und Hexenprozesse. Im Zentrum Gasthof Rössli, Ruswil seines Referats steht der Fall der Dienstmagd Anna Göldi, die von einem Glarner Gericht 1982 wegen Hexerei zum Tof verurteilt und hingerichtet wurde. Walter Hauser ist massgebend für die 2007 erfolgte Rehabilitierung von Anna Göldi verantwortlich. Samstag, 15.06.19 Ruswil als Gerichtsort 13.30 Uhr Galgenwäldli, Gerichtskapelle, Gerichtshaus: Flur- und Gebäudenamen erinnern noch heute daran, dass Ruswil einst Richtstätte und Gerichtsort war. Die Geschichtsfreunde machen einen örtlichen und zeitlichen Streifzug vom Hochgericht im alten Ruswil über das Distrikt-, Bezirks- und Gemeinde- gericht bis zum Friedengericht. Sie lernen dabei Ruswiler Richter kennen und erfahren, was Ruswiler so alles «anstellten» und was ihnen «blühte». Freitag, 13.09.19 Polizeimuseum und Wasserturm 17.00 Uhr Die Exkursion führt in die Kantonshauptstadt. Beim Besuch des Polizeimuseums will man mehr über spektakuläre Kriminalfälle erfahren. Der Wasserturm, Bestandteil der mittelalterlichen Stadtbe- festigung, wurde bis zum Ende des 18. Jahrhunderts als Gefängnis genutzt. Die Beschuldigten konnten im Turm der üblichen Verhörmethode, der Folter, unterzogen werden. Samstag, 23.11.19 Von der Strafuntersuchung zum Gerichtsurteil - Schlussveranstaltung 18.00 Uhr Der Ruswiler Jurist André Graf war bis zu seiner Pensionierung im Dezember 2018 Staatsanwalt Gasthof Rössli, Ruswil in Sursee. Er berichtet in seinem Referat über sine langjährige Tätigkeit. Der Jurist und Journalist Markus Felber war von 1994 bis 2013 Korrespondent der NZZ am Bundes- gericht in Lausanne. Er erzählt von seinen Erfahrungen und Begegnungen am höchsten Schweizer Gericht.
Geschichtsfreunde Ruswil